QIBB

„QIBB – Qualitätsinitiative Berufsbildung ist die Strategie der Sektion Berufsbildung des“ Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung „zur Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems im österreichischen berufsbildenden Schulwesen. Im Zentrum stehen die systematische Sicherung und Weiterentwicklung sowohl der Unterrichtsqualität, als auch der Qualität der Verwaltungsleistungen.

Gemeinsam mit SQA bildet QIBB die Konkretisierung des Nationalen Qualitätsrahmens für das österreichische Schulwesen“ (www.sqa.at).

SQA – Schulqualität Allgemeinbildung

“ist das System des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) für pädagogische Quali-tätsentwicklung und Qualitätssicherung im allgemein bildenden Schulwesen. SQA versteht sich als Grundhaltung, Methode und Werkzeug für die handelnden Personen auf allen Ebenen des Schulsystems, um die Qualität ihres Tuns und die Ergebnisse zu optimieren.

Ziel von SQA ist es, zu bestmöglichen Lernbedingungen an allgemein bildenden Schulen beizutragen. Das eigenständige Lernen von Schülerinnen und Schülern, unterstützt durch wertschätzendes, professionelles Handeln von Lehrerinnen und Lehrern, soll zur weiteren Anhebung des Bildungsniveaus führen.

SQA beruht auf einer Novellierung des § 18 Bundes-Schulaufsichtsgesetz, die am 1. September 2012 in Kraft getreten ist. Darin werden die Eckpunkte eines Nationalen Qualitätsrahmens definiert, die für das allgemein bildende Schulwesenals „SQA – Schulqualität Allgemeinbildung“ in einem partizipativen Prozess weiter konkretisiert wurden. § 18 Bundes- Schulaufsichtsgesetz und § 56 Schulunterrichtsgesetz, der schulisches Qualitätsmanagement als eine der Aufgaben der Schulleitung definiert, bilden die Rechtsgrundlagen von SQA.“ 

QIBB - Qualitätsinitiative Berufsbildung 

Als Strategie der Sektion Berufsbildung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) wurde im Jahr 2004 zur Verankerung von systematischem Qualitätsmanagement in allen berufsbildenden Schulen die Initiative QIBB österreichweit eingeführt. Ziel von QIBB ist die Sicherung und Weiterentwicklung der Schul- und Unterrichtsqualität und der Qualität der Verwaltungsleistungen.

Die Strategie orientiert sich am Regelkreis von Deming (Plan-Do-Check-Act), in den alle beteiligten Ebenen (Schülerinnen/Schüler, Schulleitungen, Bundesschulaufsicht) eingebunden sind.

In der Praxis bedeutet das die Erstellung und stete Aktualisierung des Schulleitbildes, in dem die grundsätzliche Ausrichtung der HBLFA Tirol in inhaltlicher und pädagogischer Hinsicht dargelegt wird. In weiterer Folge werden, orientiert am Leitbild, in zweijährigen Intervallen sogenannteSchulprogramme durch die Direktion und die/den Zuständige/n SQPM (Schulqualitätsprozessmanager/in) ausgearbeitet und der Schulaufsicht im BMBF (BM für Bildung und Forschung) vorgelegt.

Der Bereich „check“ im Demingkreis (s. Grafik) bezieht sich auf die vielfältigen Möglichkeiten von allen Beteiligten Rückmeldungen zum Ist-Zustand des Systems Schule mittels standardisierter Fragebögen zu erhalten.

Weiters bietet QIBB jeder einzelnen Lehrperson die Option, jederzeit und anonym ein Individualfeedback über den eigenen Unterricht von den Schülerinnen und Schülern zu bekommen.

Dipl. Soz.pädin Barbara Egg BA SQPM an der HBLFA Tirol

Veröffentlicht am 09.12.2018